Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Start Wir Idee Sinn Vorbereitung Tour Doku Abschluß Sponsor Impressum 

Doku

Klick auf den Bildschirm und fahre mit uns !

Countdown zum Start, klick HIER!

Die Anfänge der Tour - wen's interessiert:Also so richtig erinnern kann ich mich selbst an das Datum, an dem die ersten, groben Überlegungen ins Auge gefasst wurden, eigentlich nicht mehr so richtig. Aber in der Tat, laut meiner Lebensabschnittsgefahr, soll ich wohl schon von Anbeginn unserer gemeinsamen Zeit immer wieder davon gesprochen haben: "Eines Tages...!". Bezüglich meines einst geführten Motorradforums und daraus resultierenden Erfahrungen aus organisierten Fahrten zu unetrschiedlichen Anlässen waren die auf Erfahrungswerte basierenden Eckdaten einer eventuell in Frage kommenden Motorradgruppe für die Tour relativ schnell klar:- Max. 6 Personen- 3 Mann, 3 Frauen- Alles, außer einer Rennsemmel- Max. 1000 ccm- Alter zwischen (pffft) 40 und 60Lange Rede, kurzer Sinn, ab ins "Fratzenbuch" und einmal in den verschiedensten Gruppen geschaut, ob denn der eine oder andere auch so verrückt ist, mit mir auf eine solche Reise zu gehen - warum auch nicht mit mehreren? So weit der Plan. Doch ein kluger Mensch sagte einst:"Willst Du den Teufel zum lachen bringen, so schmiede Pläne!"...und das Elend nahm seinen Lauf.Schnell, so muss ich zugeben, eskalierte das ganze ein wenig: Angemeldet in gefühlt eintausend Bikergruppen mit rundweg etwas über 21.000 Mitgliedern zusammen - pffft. Da sollte der Aufruf doch schon gut überlegt sein - konnte doch auch nicht sein, dass ich bis in die Nachtstunden hinein Texte zum posten schreiben musste - oder?Die Idee zu einem kleinen Trailer wurde geboren: Erstellen und ab in alle Gruppen damit - gesagt, getan.Aus allen Ecken der Republik kamen zunächst einmal nur Fragen: Wann? Wo? Wie? Warum? Und da ich von Natur aus (eigentlich) ein recht freundliches Wesen habe, wollte ich auch auf alle Fragen eingehen - soweit der Plan. Eines sei jetzt schon einmal vorweg geschickt: Bei 4,5 Millionen zugelassenen Bikes in Deutschland hätte man mich ruhig einmal warnen können.Relativ schnell stand denn dann auch die (erste) Gruppe fest, zumal alle ausnahmslos dieselbe Frage zu Beginn von mir gestellt bekamen: "Kannst Du Dir vorstellen, zu 100% zum gegenwärtigen Zeitpunkt dabei zu sein, ohne in diesem Zusammenhang einmal die Gesundheit, den Job, den Partner zu berücksichtigen?" Durch die Bank weg erhielt ich von jedem einzelnen ein festes "Ja".Drei Mann, drei Frauen, mit denen denn dann für die oberflächliche Kommunikation zunächst erst einmal eine "WhatsApp-Gruppe" gegründet wurde. Alle (mehr oder weniger) den einst festgelegten Punkten entsprechend - also ab an die Routenplanung, in einer von mir mehr als nur gewünschten Demokratie und mit bedingungsloser Gleichberechtigung in allen Belangen und Abstimmungen... war wieder falsch.Schnell folgte eine FB-Gruppe, und zu allem Überfluss auch ein eigenes Forum. Dies machte insbesondere dahin gehend Sinn, da man dies in verschiedene Bereiche einteilen kann - wer einmal also einen Beitrag einst bei FB oder WhatsApp von vor zig Wochen / Monaten gesucht hat, wird verstehen, was ich meine.Die einen, überwiegend die "Damen" wollten, da sie ja nun schon einmal dort oben waren, auch eine Städtebesichtigung von Göteborg, die anderen am "Briefkasten des Weihnachtsmannes" vorbei. Dann waren es erneut die "Damen", welche sich, zurück von der Tour kommend, gleich von der Gruppe trennen wollten, um ggf. noch Freunde zu besuchen - wo bitte war da der Kodex: "Zusammen los, zusammen zurück!"?. Ein Hickhack von ganz besonderer Art nahm seinen Lauf - ich wollte doch nur ans Kap!Am Ende sprang denn dann der erste Mann ab, und im weiteren Verlauf, was auf der Hand lag, sein Freund, beide von der Insel Föhr.Nach einem persönlichen Telefonat stellte sich übrigens heraus, dass seine Frau dies ganz und gar nicht prickelnd fand, dass ihr Mann eine über 2 Wochen andauernde Tour mit drei fremden Frauen absolvierte, und zu allem Überfluss auch noch zusammen in Hütten - man hätte auch von Beginn an ehrlich sein können. Abgesehen davon hätte ich selbst eigentlich auch drauf kommen können, allein schon bezogen auf die allmorgendliche Badnutzung - es lief etwas ordentlich aus dem Ruder und insgeheim kamen Bilder in mir auf, wie ich komplett alleine irgendwo auf den Lofoten in der Pampa mit ne'r Reifenpanne stand.Aus gegebenem Anlass nun entschloss ich mich also dazu, eine Gruppe nur aus Männern bestehend zu bilden, die frisch gemachten Erfahrungen beherzigend und der zu Beginn genannte Aufruf in nahezu allen FB-Gruppen startete erneut, der Name "NordkappKERLE" war geboren - und die zweite Gruppe stand - vorerst.Am 06.10.2018 lud ich ein und es kam zum ersten, gemeinsamen Treffen: Ein Physiotherapeut, ein Hobbypilot, ein "Platzhirsch", ein Geschäftsführer eines süddeutschen Pharmaunternehmens, ein Kölner Schichtarbeiter und meine Wenigkeit. Lange Rede, kurzer Sinn: Der "Platzhirsch" hatte nahezu bei allen Punkten ein Contra parat und verabschiedete sich anschließend telefonisch, der Geschäftsführer plötzlich Erfurcht vor der eigenen Courage und meldete sich innerhalb von nur einer einzigen Minute aus allen Treffpunkten im Internet ab mit den Worten: "Private Gründe!". Der Kölner an Sturheit und Eigensinn kaum zu übertreffen (auch raus) und der Hobbypilot durch Abwesenheit erst einmal am glänzen - zack, wieder kein vollständiges Team.Dass aus diversen Gründen der Betreiber der Forenseite zwischenzeitlich Insolvenz anmeldete und den Server nach einer gewissen Zeit auch herunter fuhr, lass ich an dieser Stelle einfach einmal so im Raum stehen.An diesem Punkt sei erwähnt, dass einzig und alleine der Physiotherapeut sich nicht einmal im geringsten von all den Allüren der anderen beeindrucken ließ und er es nunmehr auch verdient hat, dass man ihn hier einmal namentlich erwähnt, denn für ihn zählte von Beginn an nur die Tour: Dirk, mein Freund, ich freue mich sehr, dass Du dabei bist ! Der Zeitpunkt des dritten, und aus meiner Sicht des letzten, Aufrufs war gekommen.An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlichst einmal an alle Administratoren der genannten Facebookgruppen für ihre Geduld bedanken und immer wieder meine Aufrufe dildeten, welche es letztendlich möglich gemacht haben, dass sich nunmehr wirklich ein wahrhaft tolles Team gefunden hat, was seines Gleichen suchen kann.Nach dem nunmehr belanglosen Absprung des Hobbypilotens, der zu Beginn zunächst eine Schulter-OP vorschob, dann die zweite und die damit verbundenen, angeblichen Aussage seines Arztes, dass dieser ihm die Teilnahme an der Tour verbot und er nunmehr mit einer noch diesjährigen Nordkaptour bei FB prahlt, war auch die von ihm hinterlassene Lücke im Team Dank der o.g. Administartoren schnell wieder gefüllt, am 20.02.2019 machte u.a. Oliver das Team wieder komplett. Oliver, eine wahrhafte Frohnatur und der Optimismus in Person. Einzigartig, immer guter Laune, immer und zu jedem Bereich eine selbstgemachte Erfahrung parat, einfach klasse - aus dem Berliner Raum stammend.Sebastian, ein Freund von Oliver, ebenfalls ein absolut toller Typ - und zu allem Überfluss auch noch Schrauber. Toller Charakter mit klasse Ideen - top.Günter mit seinem wahrhaft einzigartigen und trockenen Humor. Der älteste, aber auf gar keinen Fall derjenige, auf den man ggf. immer warten muss - ganz und gar im Gegenteil. Ein Unikat und klasse Kerl.Jürgen, der etwas ruhigere aber dennoch absolut klar denkende, in jeder Situation. Finanzgenie und Verkaufsprofi, dem wir einen Überblick über die eigentlichen Kosten zu verdanken haben - die Augen wurden geöffnet.Dirk, mit dem Herzen eines Bikers, auf den ich mich schon jetzt blind verlassen kann. An Hilfsbereitschaft kaum zu übertreffen. Es steht: Das Nordkappkerleteam 2019 !! 30.08.2019 Dirk kommt mich um 11:00 Uhr in Bielefeld abholen..............................später mehr !!


http://nordkapp.kystnor.no/?fbclid=IwAR12ZT0FmFo9aDnrBbvqfKm1uuWwaMoxVPm0j0iweodftxuLsZo13-MtwBo